Dienstag, 02 Juli 2024 09:28

Viele kleine Flammen

geschrieben von
Gruppenfoto mit Dinolino Gruppenfoto mit Dinolino Foto: FF Wiesenthau

Vergangenen Samstag war es wieder vorbei. Der Freizeitpark Schloss Thurn öffnete wieder seine Pforten für die Kinderfeuerwehren des Landkreises Forchheim für die Abnahme der Kinderflamme. Knapp 500 Kinder folgten der Einladung der Kreisjugendfeuerwehr und machten sich bei bestem Sommerwetter auf Weg nach Thurn.

Auch wir waren wieder mit 17 Kindern und 4 Betreuern am Start, welche sich in den letzten Gruppenstunden auf ihre Prüfung vorbereitet haben. Viele Themen wurden ausgiebig geübt. Für jede Altersklasse (6-7, 8-9, 10-11) gab es 5 Aufgaben zu erfüllen. Themen aus dem Rettungswesen, wie Notruf absetzen, Pflaster kleben, Erkennen von Gefahren im Haushalt, stabile Seitenlage oder das Erklären des Verbrennungsdreiecks waren Teile der Prüfung unserer kleinsten Mitglieder unserer Feuerwehr. Mit viel Wissen und Teamarbeiten konnten alle die Prüfer überzeugen.
Die Vorbereitung hat sich natürlich gelohnt, sodass jeder sein Abzeichen der Kinderflamme entgegennehmen konnte. 4 Kinder erhielten die erste Stufe in hellblau, 10 Kinder bekamen die 2. Stufe in Orange und 3 Kinder die letzte Stufe in dunkelblau.
Der Spaß kam natürlich nicht zu kurz. Nachdem die 5 Übungen erfüllt worden sind, stand natürlich der Freizeitpark bis zur Übergabe der Abzeichen, aber auch danach zur Verfügung. Die Abkühlung in der Wildwasserbahn kam hier bei den Temperaturen um die 33 Grad sehr gelegen. Aber auch die anderen Fahrgeschäfte und Shows wurden intensiv genutzt.
Wie auch bei den letzten Veranstaltungen im Park war es ein riesen Erfolg. Unsere Kids hatten viel Spaß. Ein ganz großes Dankeschön geht hier an Benedikt Graf von Bentzel, welcher seinen Park kostenfrei zur Verfügung gestellt hat. Weiterhin geht ein herzlicher Dank an die Kreisjugendfeuerwehrleitung, vor allem an Kreisjugendwart Christian Wolfrum und die Kinderfeuerwehrbeauftragte Sabrina Scholz, sowie Kreisbrandmeister Harald Kraus für die tolle Organisation des Tages. Natürlich war der Ausflug nur durch die gute Vorbereitung und Betreuung unseres Kinderfeuerteams möglich, welche hier viel Energie und Freizeit investiert haben. Unsere Kinder sind hier sehr Dankbar dafür.

Gelesen 103 mal